You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

08: Opportunities and Pitfalls in Developing a National Museum in the 21st Century - Peggy Levitt im Gespräch mit Christiane Hintermann

Begrüßung:
Monika Sommer / Direktorin des Hauses der Geschichte Österreich

Gespräch und Diskussion (in englischer Sprache):
Peggy Levitt / Soziologin, Autorin und Professorin am Wellesley College und der Harvard University, Christiane Hintermann / Assistenzprofessorin für Humangeographie & Didaktik der Geographie am Institut für Geographie- und Regionalforschung, Universität Wien

13. Dezember 2017, Grillparzerhaus, Johannesgasse 6, 1010 Wien

Beginn: 18:00 Uhr

Anschließend Get-together bei Wein und Snacks

Peggy Levitt ist Professorin für Soziologie am Wellesley College und Senior Research Fellow am Weatherhead Center for International Affairs der Harvard University und am Hauser Center for Nonprofit Organizations sowie Vizedirektorin der Transnational Studies Initiative in Harvard. Ihr Buch “Artifacts and Allegiances: How Museums Put the Nation and the World on Display” wurde im Juli 2015 von der University of California Press veröffentlicht und bietet die Grundlage für das Gespräch und die Diskussion.
 

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation von:
Haus der Geschichte Österreich,Kommission für Migrations- und Integrationsforschung der Österreichische Akademie der Wissenschaften und 
schnittpunkt ausstellungstheorie- und praxis