You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

Lehre | Forschung

Lehre und Wissenschaft zu Museums Studies sind trotz vereinzelter Ansätze in Disziplinen wie Ethnologie, Soziologie, Kunstgeschichte und Konservierungswissenschaften bislang ein Desiderat in der österreichischen Wissenschaftslandschaft. Im Gegensatz zum Theater gibt es für Museen keine Tradition wissenschaftlicher Reflexion und öffentlicher Kritik, was umso erstaunlicher ist, als beide explizit Bildungsanspruch erheben und öffentlich subventioniert werden. schnittpunkt will den wissenschaftlichen Diskurs über museologischem Fragestellungen in Lehre und Forschung vorantreiben, um die wissenschaftlichen Analysen an die vielfältigen Herausforderungen der Museums- und Ausstellungspraxis rückzubinden.

Despite the inclusion of disciplines like ethnology, sociology, art history and conservational science, teaching and scholarly research in Museum Studies have remained a desideratum in the Austrian academic landscape. In contrast to theater, there is no scientific reflection and public critique, which is even more astonishing because both claim to be educational and are subsidized disciplines. schnittpunkt wants to promote academic discourse on museology in teaching and research in order to link scientific analysis with the manifold challenges to museum and exhibition practices. 

 

/ecm ist ein zweijähriger postgradualer Lehrgang an der Universität für angewandte Kunst Wien, der Kernkompetenzen im erweiterten Museums- und Ausstellungsfeld vermittelt. Ziel des berufsbegleitenden Studiums ist die wissenschaftliche Fundierung und Professionalisierung in der Kunst- und Kulturarbeit: Die intensive Auseinandersetzung mit relevanten Theorien bildet die Basis für die Entwicklung von Kompetenzen zur Visualisierung, Umsetzung und Kommunikation von Projekten in Institutionen und in der freien Szene. Die Ausbildung stattet die TeilnehmerInnen mit dem Handwerkszeug für eine effiziente, zielgerichtete Arbeitsweise im Kulturbetrieb aus. Disziplinübergreifend widmet sie sich der Entwicklung, dem Ausstellen und der Vermittlung von Wissen in den Bereichen Kunst- und Kulturgeschichte, Gegenwartskunst, Technik, Natur und Wissenschaft. Ein gemeinsam realisiertes Projekt in Kooperation mit den Sammlungen der Universität für angewandte Kunst Wien verbindet Theorie und Praxis. Innerhalb des Lehrgangs wird damit ein Experimentierfeld für "angewandtes Ausstellen" eröffnet. Durch seine umfassende Ausrichtung bereitet das Nachdiplomstudium auf die Übernahme anspruchsvoller Aufgaben im Kulturbereich vor und wird mit dem akademischen Grad Master of Arts – MA (educating/curating/managing) abgeschlossen.

/ecm is a two-year postgraduate program at the University of Applied Arts Vienna that teaches core competences for working in the expanded field of museums and exhibitions. The aim of this part-time study program is to lay a foundation for research and professionalization within the field of arts and culture. Studying and engaging with related theories enable the participants to develop skills for conceptualizing, visualizing and communicating and realizing projects in institutions and the independent scene. This inter-disciplinary study program focuses on developing, representing and conveying knowledge from a range of fields including art history, cultural studies, philosophy, contemporary art, technology and natural science. An integral part of the program is the completion of a group project linking theory and praxis. Collaborative curatorial research processes lend themselves to learning these skills and provide a field of experimentation for applied curatorial studies. The comprehensive design of this postgraduate study program equips the participants to take on a broad range of challenging tasks one faces when working in the cultural industry. This postgraduate study program culminates in a master of art degree (MA).