You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

04: Gegenöffentlichkeit organisieren. Kritisches Management im Kuratieren

Begrüßung: Barbara Putz-Plecko (Vizerektorin Universität für angewandte Kunst) und Matthias Beitl (Direktor Volkskundemuseum Wien)
Ein Gespräch mit Ivet Ćurlin (WHW, Direktorin Kunsthalle Wien) Nora Sternfeld (documenta-Professorin Kunsthochschule Kassel und  /ecm-Leitungsteam Wien) und Lorena Vicini (Forscherin, Sao Paulo und documenta Studien Kassel)
Isa Rosenberger (Künstlerin, Wien) zur künstlerischen Installation
Moderation: Beatrice Jaschke (/ecm-Leitungsteam Wien)

Gegenöffentlichkeit organisieren. Kritisches Management im Kuratieren
hg. von Matthias Beitl, Beatrice Jaschke, Nora Sternfeld

Do, 21. November 2019, 18h im Rahmen der Vienna Art Week
Eine Veranstaltung der Universität für angewandte Kunst Wien in Kooperation mit dem Volkskundemuseum
Volkskundemuseum Wien, Laudongasse 15-19, 1080 Wien

In den letzten zwanzig Jahren gewinnen wirtschaftliche Kriterien und Erwägungen im gesamten Ausstellungsfeld zunehmend an Bedeutung und haben Auswirkungen auf Organisationsformen, Produktionsbedingungen und Entscheidungsprozesse. Heute definieren Ökonomien mehr denn je, wie Institutionen agieren, was sie sammeln und zeigen, wie sie sich präsentieren und wie wir sie uns vorstellen. Demgegegnüber entwickelte sich seit den 1990er Jahren ein kritischer Diskurs, der Machtverhältnisse und Verwertungslogiken analysierte. Mittlerweile stellt sich vielerorts auch die praktische Frage, wie die Kritik an der Ökonomisierung der öffentlichen Institutionen auch in diesen konkrete, praktische Folgen haben könnte: Wie ließen sich Museen und Ausstellungsorganisationen anders organisieren? Und wie wollen wir arbeiten? Die Publikation Gegenöffentlichkeit organisieren. Kritisches Management im Kuratieren versammelt Beiträge aus Theorie und Praxis, die Organisationsstrukturen und Arbeitsbedingungen reflektieren, andere Vorschläge formulieren und sich dabei nicht damit abfinden wollen kritisch zu denken und unkritisch zu handeln.

AutorInnen: Matthias Beitl, Dieter Bogner, Martin Fritz, Valeria Graziano, Stefano Harney, Henna Harri, Beatrice Jaschke, Laurence Rassel, Barbara Steiner, Nora Sternfeld, Wolfgang Tobisch, Lorena Vicini

Mit einer künstlerischen Bildstrecke von Isa Rosenberger