You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

03: Überblicksführungen

Referent: Oliver Marchart
Praxisinput und Moderation: Beatrice Jaschke und Nora Sternfeld (schnittpunkt)

14. Dezember 2003, 10.00–19.00 Uhr
Büro für Kulturvermittlung, Gumpendorfer Strasse 8, 1060 Wien

Führungen spielen in der Geschichte des modernen Museums eine wesentliche Rolle in der musealen Aufgabe der "Vermittlung" von Ausstellungsinhalten. Damit einher ging sehr oft die Frage nach dem Know How für "richtig gemachte" Führungen: Bereits bei der Einführung von "guides" und "demonstrators" im London des späten 19. Jahrhunderts wurden Handlungsanweisungen für unterschiedliche instruktive Techniken weitergegeben. Der Workshop wird nicht versuchen, sich in diese Tradition einzuschreiben. Vielmehr werden unterschiedliche Herangehensweisen an das Vermittlungsformat "Überblicksführung" im Hinblick auf die Mechanismen analysiert, die durch freiwillige Selbstregulation gesellschaftliche und politische Disziplinierung stattfinden lassen.

Im Mittelpunkt steht dabei eine Auseinandersetzung mit den didaktischen Mitteln, mit Hilfe derer der herrschende Wissensdiskurs durch die Erzeugung von Wahrheitseffekten aufrechterhalten wird. Mit welchen Techniken wird eine ungebrochene lineare Erzählung suggeriert? Inwiefern werden alle möglicherweise auftauchenden Fragen der BesucherInnen bereits vor ihrem Entstehen im Keim erstickt? Findet eine Kontextualisierung der Ausstellung innerhalb der Institution statt? Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Befragung der Möglichkeiten einer emanzipatorischen Vermittlungspraxis. Wie kann eine Ausstellungsvermittlung aussehen, in der Rahmenbedingungen institutioneller Logiken offen gelegt werden? Wie können Gegenerzählungen stattfinden und andere Perspektivierungen eingebracht werden? Unter welchen Bedingungen und mit welchen Mitteln können Ausstellungen zu Kommunikationsräumen werden? Welche Funktion Hat das Sprechen als Form der Auseinandersetzung?

Oliver Marchart grenzt sich in seinem theoretischen Impulsreferat von Pädagogik als Herrschafts- und Disziplinierungstechnologie ab und fragt nach den Möglichkeiten und Grenzen einer Pädagogik als Teil einer Praxis von Befreiung und self-empowerment. Beatrice Jaschke und Nora Sternfeld gehen auf Erfahrungen und institutionelle Erwartungen an die Vermittlung in Ausstellungen ein.